ZURÜCK ZUR ÜBERSICHT
14 Dec 2018
14 Dec 2018

Punch Powertrain eröffnet 'The Learning Factory', eine Lernfabrik in Sint-Truiden.

Punch Powertrain konzentriert sich stark auf Innovationen und die Menschen, die diese Innovationen vorantreiben. Um die weitere Entwicklung zu gewährleisten, investiert Punch Powertrain in "The Learning Factory", die am 13. Dezember vom CEO Cor van Otterloo offiziell eingeweiht wurde. Neben den Schulungsräumen verfügt dieses Schulungszentrum auch über mehr als 400 m² simulierte Produktionsumgebung, die es ermöglicht, eine Vielzahl von branchenspezifischen Techniken zu lehren und zu trainieren.

Kontinuierliche Weiterbildung

Unsere schnell wachsende Organisation erfordert eine kontinuierliche Weiterbildung der Mitarbeiter für bestimmte Aufgaben und Funktionen. Wir haben in den letzten Jahren einen starken Wachstumsschub erlebt, während selbst bei normalem Fortschritt eine beträchtliche Anzahl neuer Mitarbeiter geschult werden muss, müssen auch die derzeitigen Mitarbeiter für neue Technologien geschult werden.
Bisher beschränkten sich die spezifischen Trainingseinheiten auf eine weitgehende "Ausbildung am Arbeitsplatz", das von erfahrenen Mitarbeitern betreut wurde. Die "Lernfabrik" ermöglicht es uns, neue Mitarbeiter ohne Produktionsdruck in diese Technologien einzuweisen.

Branchenspezifische Techniken

Die Knappheit auf dem Arbeitsmarkt für technisch qualifizierte Profile zwingt uns als Unternehmen mehr Grundausbildung anzubieten. Wir haben eine Reihe starker Partner zur Unterstützung, wie z.B. VDAB und Limtec. Spezifische Techniken, die einzigartig und nur für unser Unternehmen sind, wie z.B. Schleiftechniken und bestimmte Messtechniken, können jedoch nicht von einem externen Unternehmen vermittelt werden.

Zusammenarbeit mit Bildungseinrichtungen

Wir werden auch Schulen und Bildungseinrichtungen die Nutzung unserer Lernfabrik ermöglichen. Auf diese Weise haben die Studierenden die Möglichkeit ihr theoretisches Wissen über Maschinen und Messgeräte in der Praxis anzuwenden, was aufgrund der hohen Investitionen in die Schulungseinrichtung meist nicht möglich war. Zur Zeit arbeiten vier nahegelegene Sekundarschulen an einem Programm für ihre Oberstufenschüler in Mechanischen Konstruktionstechniken. Es laufen auch einige Sondierungsgespräche mit UCLL, PXL und UHasselt.

Einige Beispiele für das Trainingsprogramm:

  • CNC-Schulung: Für diese Schulung wird eine echte CNC-Maschine aus der Produktion genommen, um Wartungstechniker und CNC-Bediener in einer realen Umgebung ohne den üblichen Produktionsdruck, der den Schulungsprozess oft in den Hintergrund drängt, zu unterweisen. Diese Schulung umfasst grundlegende und CNC-Schleiftechniken, wie z.B.: Maschineneinrichtung, Schleifsteinabrichten, Schleifsteinwechsel, First-Line-Wartung, MSA-Sichtkontrolle, etc.
  • Schleiftechniken: Um das "Gefühl des Mikrometers" zu trainieren, haben wir eine konventionelle (nicht-digitale) Schleifmaschine gekauft. Das manuelle Einrichten der Maschine auf den Tausendstel Millimeter gibt ein viel besseres Gefühl für das Produkt, als nur die Eingabe einiger Ziffern auf einer Tastatur. Prozessoperatoren können an dieser Maschine auch ihre Kalibrierfähigkeiten üben: Messen und Bauen von Werkzeugen, Registrieren von Aufzeichnungen, etc.
  • Messtechnik: Diese Schulung ermöglicht es Messtechnikern und Bedienern, sich in allen möglichen Messtechniken und der Statistic Process Control (SPC) zu qualifizieren.
    Wir liefern die fortschrittlichsten Messgeräte, wie z.B.: Passameter, Intramess, Rauheitskoeffizientenmessgerät und ein 3D-Messgerät.
  • Instandhaltung: Um Wartungsingenieure in der Praxis auf die Grundprinzipien der Total Productive Maintenance (TPM) auszubilden, haben wir neun Lernstände erworben. Dazu gehören: Elektronik, Hydraulik, Pneumatik, Schmierung, Antriebstechnik, 5S, Sicherheit, Diagnose und Maschinenwissen.
  • Sicherheit: Wir legen großen Wert auf Sicherheit, deshalb haben wir einen eigenen Lernstand zur Verfügung gestellt, an dem der Umgang mit persönlicher Schutzausrüstung geübt werden kann.
  • Transport: Es gibt mehrere Zertifikate für eine Vielzahl von Transportwerkzeugen, wie z.B. Stapler, Schubmaststapler, Gabelstapler oder Laufkran. Ebenso wichtig ist der Raum, der speziell für dieses Training vorgesehen ist; durch die Verlagerung der Lernumgebung von der Produktion in ein spezielles Lernzentrum werden Stress und Unfallrisiko deutlich reduziert.