ZURÜCK ZUR ÜBERSICHT
12 Feb 2019
12 Feb 2019

e-DCT von Punch Powertrain gewinnt Automotive Innovation Award - Technologie

Am 11. Februar wurden in den Niederlanden zum dritten Mal die Automotive Innovation Awards verliehen. Das DT2 (Hybrid-Doppelkupplungsgetriebe) von Punch Powertrain wurde in der Kategorie "Technologie" mit dem ersten Platz ausgezeichnet. Die Fachjury entschied, dass der kompakte und modulare Aufbau für Automobilhersteller und Endverbraucher von großem Wert ist und damit das elektrische Fahren näher bringt.

Über AIA

Der Automotive Innovation Award ist ein Wettbewerb, der alle zwei Jahre in den Niederlanden stattfindet und in 3 Kategorien durchgeführt wird: Technologie, Dienstleistungen und anspruchsvolle Konzepte. Eine unabhängige Expertenjury bewertet die Beiträge nach ihrem Innovationswert, ihren Auswirkungen auf die Mobilität, ihrer Wirtschaftlichkeit und Anwendbarkeit im Alltag. Der Wettbewerb wurde 2015 von der niederländischen Automobilindustrie gestartet, um die lokale Innovationskraft zu stärken und die Öffentlichkeit, Politik und Entscheidungsträger auf sich aufmerksam zu machen. Seitdem wird die AIA alle zwei Jahre vergeben und ermöglicht die Teilnahme von, unter anderem, Herstellern, Wissensinstituten, Lieferanten, Technologieunternehmen und Regierungen.

Technologiepreis 2019: DT2

Der Siegeszug von Punch Powertrain bestand aus DT2: einem kostengünstigen, kompakten und modularen e-DCT. Die Modularität besteht darin, dass das gleiche Getriebekonzept sowohl mit einem 48V-Motor (Mild-Hybrid) als auch mit einem Hochspannungsmotor (Plug-in-Hybrid) oder ohne E-Motor verwendet werden kann. Jede Anwendung erfordert nur ein Minimum an Anpassungen und bietet dem Automobilhersteller eine sehr große Flexibilität.

Inzwischen hat Punch Powertrain einen Vertrag mit der PSA-Gruppe über die Lieferung dieses Hybridgetriebes unterzeichnet, dessen Produktionsstart für 2022 geplant ist. Das Entwicklungsteam von Punch Powertrain in Eindhoven leitet diese Entwicklungen und wird von den Entwicklungsabteilungen in Belgien, Frankreich und Deutschland unterstützt.